Patenschaft-Rettungshunde-BRK.png
RettungshundepatenschaftRettungshundepatenschaft

Sie befinden sich hier:

  1. Mitmachen
  2. Was können Sie tun
  3. Rettungshundepatenschaft

Rettungshundepatenschaft

Unsere Arbeit beginnt nicht erst, wenn Menschen vermisst werden, sondern bereits da, wo es darum geht einen geeigneten Hund auf seinem Ausbildungsweg zum Rettungshund zu begleiten. Dieser Weg ist lang und bedeutet für Hund und Hundeführer umfangreiche und zeitintensive Ausbildungsarbeit. Die Ausbildung eines Teams dauert im Durchschnitt 2 bis 3 Jahre, dann kann die erste Prüfung abgelegt werden, welche alle 24 Monate wiederholt werden muss, um auch weiterhin die Einsatzfähigkeit zu gewährleisten.

Neben der Investition von Zeit, persönlichem Engagement und vielseitigen Kompetenzen der Hundeführer und Helfer bedarf es natürlich auch finanzieller Mittel, um zum Einen die Ausbildung eines Rettungshundes zu finanzieren und zum Anderen die Rettungshundestaffel für den Ernstfall effektiv ausrüsten zu können.

Da mit den vom BRK zur Verfügung stehenden Mittel nicht alle Kosten - zum Beispiel für Ausrüstung der Hundeführer, Transportmöglichkeiten für die Hunde, Fortbildungen und Seminare - abgedeckt werden können, ist unsere Arbeit auf Spenden und Förderungen angewiesen.

Werden Sie Pate

Eine neue Möglichkeit unsere Rettungshundestaffel finanziell zu unterstützen, ist die Übernahme einer Rettungshundepatenschaft. Sowohl Privatpersonen als auch Firmen können mit einem Patenbeitrag viel Gutes tun. Einmal im Jahr findet ein Patentreffen statt, an dem die Paten ihre "Patenkinder" treffen und aktuelle Informationen ausgetauscht werden können.
Sie überlegen sich, mit welchem Patenbeitrag Sie jährlich die Arbeit der Rettungshundestaffel unterstützen möchten. Durch Ihren Beitrag ermöglichen Sie uns die Anschaffung von Einsatz- und Trainingsmaterialien, für die sonst vielleicht keine finanziellen Mittel zur Verfügung stehen würden. Patengelder werden ausschließlich für die Rettungshundestaffel Rottal-Inn eingesetzt. Die Übernahme einer Patenschaft wird steuerlich als Spende gehandhabt und ist somit beim Finanzamt steuerlich begünstigt.

Wer kann eine Patenschaft übernehmen?

Jede Privatperson, Familie, Firma, eine Abteilung oder Vereine können dazu beitragen, dass unsere Arbeit unterstützt wird.

Unser Dankeschön an Sie

Als Rettungshundepate erhalten Sie für Ihre Unterstützung ein exklusives Dankeschön:

  • eine Urkunde über Ihre Patenschaft
  • eine steuerwirksame Spendenbescheinigung
  • aktuelle Informationen über unsere Hunde
  • persönliche Einladungen zu besonderen Ereignissen
  • Nennung Ihrer Patenschaft auf unserer Webseite
  • jährliche Treffen der Paten und deren Patenkindern

Unsere Patenschaftsunterlagen

Hier finden Sie unseren aktuellen Flyer zu Rettungshundepatenschaft:

Ihr Ansprechpartner

Frau Katerina Wagner

Mobil: +49 152 53738725

Email: katerina-wagner@gmx.de

Anschrift:

Arno-Jacoby-Str. 7
84347 Pfarrkirchen